Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Alltagsmasken:

Wie Sie sicherlich aus den Medien gehört haben, sind die Infektionszahlen in Hanau, Maintal, Bruchköbel, Nidderau, Neuberg und Erlensee stark gestiegen.

Alltagsmasken:
Deshalb gilt für die weiterführenden Schulen ab Mittwoch eine Pflicht, Alltagsmasken auch im Unterricht zu tragen. Diese Regelung gilt zunächst für 4 Wochen.

In Anbetracht der räumlichen Nähe und der Vernetzung der Schülerinnen und Schüler über Langenselbold hinaus, gilt dies auch für die KKS für die nächsten vier Wochen. Die Schulkonferenz wurde dazu angehört und unterstützt mehrheitlich das Vorgehen. Schülerinnen und Schüler, die aus gesundheitlichen Gründen die Maske nicht tragen dürfen, bringen bitte eine Bescheinigung des Arztes mit.

Mensabetrieb:
Ab Mittwoch, 25.08.2020, bieten wir ein Lunchpaket (entweder vegetarisch mit Käse oder mit Salami) an. Dazu besteht die Möglichkeit ein Getränk zu kaufen. (Brötchen: € 1,50, Apfelsaftschorle: € 1,50, Wasser: € 1,00). Die Mensa kommt mit einem Service-Wagen in die Pausenbereiche der Schülerinnen und Schüler. Für die Jahrgänge 5/6 ist dies die 1. Pause im Schulhof, für die Jahrgänge 7/8 die 2. Pause und für die Jahrgänge 9/10 die Mittagspause. Wenn das Verfahren gut läuft, kann die Mensa das Angebot recht kurzfristig erweitern, je nachdem wie sich die Pandemie entwickelt.

Freundliche Grüße

G. Zimmerer, M.A.
Schulleiterin

wir freuen uns auf den Schulanfang am Montag, 17.08.2020, 8.00 Uhr für alle. Der Unterricht endet an diesem Tag um 13.10 Uhr. Nach den ersten beiden Klassenlehrkräftestunden mit Verteilung der Stundenpläne und der @kks-langenselbold Adressen folgen vier Stunden Unterricht mit Fachlehrkräften.

 Bitte auf dem Weg und im Gebäude wie schon eingeübt Masken tragen (siehe auch landesweite Regelung vom 12.08.2020). Im Unterricht am Platz können die Masken abgenommen werden (Stand 12.08.2020)

.Die Jahrgänge 5/6 halten sich bitte vor Beginn des Unterrichts im Bereich des Fußballfelds auf, sie werden dort abgeholt. Die Jahrgänge 7/8 halten sich im Bereich zwischen Aula und Großsporthalle auf dem Schulgelände auf. Die Jahrgänge 9/10 halten sich im Bereich zwischen Verwaltung und Hessentagshalle auf. Auf Abstand ist zu achten!

 Am Freitag versenden wir über die Elternbeiräte noch eine detaillierte Info an die Schülerinnen und Schüler, da wir die letzten landesweiten Entwicklungen abwarten möchten. Eine Pressekonferenz folgt am Donnerstag, 13.08.2020.

Aufnahme Jahrgang 5:

Die Aufnahme des Jahrgangs 5 findet am Dienstag, 18.08.2020, statt. Wir beginnen um 9.00 Uhr mit der Klasse 5a, die weiteren Klassen folgen jeweils eine Stunde später, wie im Anschreiben im Juni 2020 erläutert. Die Gästeregistrierung ist bitte an diesem Tag mitbringen. Wir freuen uns auf die Neuen!

 Auf ein Wiedersehen!

Für die Schulgemeinde

G. Zimmerer

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des Main-Kinzig-Kreises zu Covid-19.

 

Infobrief des MKK

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir freuen uns, ab 18.05.2020 bis zum Schuljahresende alle Schülerinnen und Schüler in der Schule zu sehen! Den Prüflingen wünschen wir für die Prüfungswoche an dieser Stelle noch einmal alles Gute. Das entsprechende Schreiben mit allen Informationen haben Sie bereits erhalten.

Mit dem Unterricht Prüfungsvorbereitung für die Jahrgänge 9/10 konnten wir Erfahrungen sammeln im Umgang mit Verhaltens- und Hygienevorschriften. Trotzdem wird die Lernsituation für die Jahrgänge 5-8 eine andere sein, auch das Eingehen auf die Zeit der Unterrichtsaussetzung wird sicher intensiver notwendig werden. Das Einüben der Verhaltensrichtlinien und die Rückkehr in die Schule werden von uns allen Konzentration, Geduld und Übung erfordern.

Bearbeiten der Aufträge:
Neben der Präsenz in der Schule wird die häusliche Arbeit in der Vernetzung mit dem Kontakt mit den Lehrkräften vor Ort und über die Homepage weiterhin zentraler Anker bleiben.

Wir arbeiten gemeinsam daran, uns in diesem Bereich als Lehrkräfte weiterzuentwickeln.

Präsenzunterricht ab 18.05.2020
Wir haben gemäß der Vorgaben des Ministeriums und den Gegebenheiten vor Ort die Präsenzphase geplant.
Eckpunkte unserer Planungsüberlegungen:
- Allen Jahrgängen soll im gleichen Umfang Lernen in der Schule ermöglicht werden.
- Die Prüfungen in der Woche vom 25. – 29.05.2020 sollen für alle Prüflinge, insbesondere den Jugendlichen mit erhöhtem Risiko, sicher ablaufen.
- Das Lernen in der Schule wird aus Feedback zu den Aufgaben, Unterstützung bei der Lern- und Arbeitsplanung und nicht zuletzt bei der Vermittlung von Inhalten liegen.
- Wir konzentrieren uns in Absprache mit den Fachsprechern und Jahrgangsteams auf bestimmte Inhalte und konzentrieren uns für die Präsenzphase auf Fächer, die in höherem Maße Begleitung der Lehrkräfte vor Ort benötigen.
- Sie sollen möglichst wenig Kontakt der Lernenden untereinander haben.

Der Stundenplan für die Jahrgänge 5-8 sieht 6 Stunden Präsenzunterricht für jedes Kind und jeden Jahrgang pro Woche vor. Damit kommen alle Kinder- und Jugendlichen noch 5mal bis zu den Sommerferien in die Schule. Wir haben sowohl ein rotierendes Verfahren durchgerechnet als auch ein System für jeden Jahrgang einen festen Tag vorzusehen. Bei beiden Varianten kommt es unter Berücksichtigung der Feiertage und der Prüfungstage zu den o.g. 5 Präsenztagen à 6 Stunden von 8.00 – 13.10 Uhr. Wir haben uns auch aus Gründen der Hygiene und Sicherheit gegen eine zweitägige Anwesenheit mit geringerem Stundenumfang und mehreren Jahrgängen im Haus entschieden.

Die Präsenztage verteilen sich jeweils mit 1.-6. Stunde wie folgt:
Jahrgang 5: Montag, beginnend mit 18.05.2020
Jahrgang 6: Donnerstag, beginnend mit 28.05.2020
Jahrgang 7: Dienstag, beginnend mit 26.05.2020 (Französisch-Kurs bis zur 8. Stunde)
Jahrgang 8: Mittwoch, beginnend mit 03.06.2020/, Französisch-Kurs bis zur 8. Stunde
IKL: Dienstag, beginnend mit 19.05.2020 (9.50 – 13.10 Uhr)
Jahrgang 9 (nur die „Spanier“ und „Franzosen“): Freitag, beginnend mit dem 05.06.2020 (9.50 Uhr – 13.10 Uhr).
Jahrgang 10 (nur die „Spanier“): Mittwoch, beginnend am 03.06.2020 in der 7./8. Stunde sowie
Jahrgang 10 (alle „Ü11er“): Freitag, beginnend mit dem 05.06.2020, Französisch-Kurs STJ bis zur 8. Stunde.
Die Verteilung der Fächer/Stundenpläne versenden wir am Freitag, die Klassenlehrkräfte versenden ebenfalls an ihre Klassen zusammen mit der Klasseneinteilung.
Die Schülerinnen und Schüler bringen bitte die zu erledigenden Arbeitsaufträge aller Fächer mit sowie die Lehrbücher D, M, E, GL und in Jahrgang 6 Biologie. Hinzu kommt, dass alle Arbeitsmaterialien (Stifte, Hefte, Lineal…) vorhanden sein müssen.

Es wird kein Präsenzunterricht im Wahlpflichtbereich, in Kunst, Musik, Sport, Religion/Ethik geben.

Die Schülerinnen und Schüler können sich keine Materialien (Stifte, Papier..) teilen, bitte denken Sie daran. Die Verhaltens- und Hygienevorschriften fügen wir diesem Schreiben wiederum bei. Weiterhin gilt, dass sowohl die Mensa geschlossen ist, der Wasserspender nicht zugänglich ist und alle ihr Essen und Trinken von zu Hause mitbringen müssen.

Es ist ausschließlich der Haupteingang geöffnet, bitte diesen benutzen. In den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Maskenpflicht, bitte auch auf dem Weg zum Unterrichtsraum diese nutzen. Im Unterricht selbst kann am Arbeitsplatz sitzend, die Maske selbstverständlich abgenommen werden.

Der Unterricht ist zeitlich so gelegt, dass die regulären Busverbindungen zu nutzen sind. Diese wurden auch dem Schulträger so übermittelt.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern die Verhaltens- und Hygienevorschriften durch. An dieser Stelle müssen wir alle gemeinsam konsequent sein.

Die Lerngruppen werden geteilt. Für jede Lerngruppe sind Lehrkräfte eingesetzt, die ihre Kinder kennen. Den Plan für Jahrgang 5 mit den dazugehörigen Raumplänen erhalten Sie als Anlage. Die Pläne für die Jahrgänge 6,7,8 verteilen wir über die Klassenlehrkräfte. Diese teilen auch ihre Klassen in zwei Gruppen auf.

Rücklauf
Einwahl Wahlpflichtunterricht (Jhg 7-10) und Kulturelle Praxis (Jhg 9/10)
Der Rücklauf läuft im Allgemeinen sehr gut. Danke!

Halten wir weiterhin äußerlich Abstand, lassen wir kommunikative Nähe zu
Seien Sie vorsichtig und achtsam, bleiben Sie weiterhin gesund!

Dem Elternbeirat danken wir an dieser Stelle für die verlässliche und zügige Kommunikation. Die Situation ist für Sie alle nicht einfach, wir brauchen weiterhin das Vertrauen, das wir alle unseren Teil zum Gelingen beitragen.

gez. G. Zimmerer, M.A.
Schulleiterin

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Jahrgänge 5-8
Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9/10
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Jahrgänge 9/10

wir haben uns entschieden, allen mit diesem Schreiben sowohl Informationen zur Bearbeitung der Aufträge als auch die notwendigen Hinweise für die Wieder-aufnahme des Unterrichts für die Jahrgänge 9/10 zukommen zu lassen. Als weitere Anlage fügen wir die Hinweise zur Verhaltens- und Hygieneregeln für den Jahrgang 9/10 bei. Die Stundenpläne für die Jahrgänge 9/10 erhalten Sie über die Klassenlehrkräfte.

Für das weitere Verfahren zu den Arbeitsaufträgen haben wir die Zeit vor den Osterferien betrachtet und einige Veränderungen für die Zeit jetzt nach den Osterferien vereinbart:

 

Notbetreuung:
- Die Notbetreuung findet weiterhin nach den bekannten Kriterien statt. Eine Anmeldung mit der Bestätigung des Arbeitsgebers richten Sie bitte in der Regel zwei Tage zuvor an die Poststelle, bitte nur in Notfällen mit kürzerer Frist. Die Schülerinnen und Schüler bringen bitte ihre Arbeitsmaterialien und ihre Arbeitsaufträge sowie Getränke und Verpflegung für den jeweiligen Tag mit (siehe auch Homepage).

 

Wiederaufnahme des Unterrichts:
- Der Unterricht für die Jahrgänge 9/10 konzentriert sich in den nächsten Wochen in der Präsenszeit in der Schule auf die Fächer D, M, E und GL.
- Wir arbeiten mit einem zeitversetzten Anfang um 8.00 Uhr und um 9.50 Uhr, damit nicht zu viele Jugendliche gleichzeitig an die Schule kommen.
- Somit endet der Unterricht auch zeitversetzt um 11.20 Uhr, 13.10 Uhr, 15.00 Uhr.
- Jahrgang 9: Start 8.00 Uhr, Jahrgang 10: 9.50 Uhr
- Es wird keine gemeinsamen großen Pausen geben. Die Pausen werden in den Lerngruppen individuell gestaltet, das Kontaktgebot beschränkt sich auf 1+1 Personen mit mind. 1,5 m Abstand. So werden wir auch die Lernräume herrichten.
- Die Lerngruppen werden verkleinert. Das bedeutet auch, dass Schülerinnen und Schüler von anderen als ihren gewohnten Lehrkräften unterrichtet werden.
- Die Lerngruppen bleiben jeweils einen Lerntag über zusammen. Es gibt keine Raum- oder Fachwechsel. So minimieren wir, wie mit der Pausenregelung, die Anzahl der Kontakte.
- Der Weg zu den Unterrichtsräumen und zurück wird geordnet stattfinden. Die Jugendlichen betreten nur mit Abstand und zunächst einzeln das Gebäude und gehen umgehend in die vorgesehenen Räume.
- Für den öffentlichen Nahverkehr wird voraussichtlich ab Montag eine Pflicht zum Tragen einer Maske gelten. Dies ist in den nächsten Tagen bis Schulbeginn vorzubereiten (Tuch, selbstgenähte Maske…)
- Die Maske ist auch auf dem Weg zum Unterrichtsraum zu tragen
- Das Tragen einer Maske im Unterricht ist zum eigenen Schutz empfehlenswert
- Es werden keine Lehrkräfte eingesetzt, die zu einer Risikogruppe gehören.
- Der Schulträger stimmt mit den Verkehrsbetrieben die Schülerbeförderung ab und wird dies in den Schultagen intensiv begleiten, um etwaige Anpassungen vorzunehmen (falls mehr Personen wieder zur Arbeit fahren werden)
- Seife, Papierhandtücher und Reinigungsmittel für die Tische werden vorgehalten
- Die Mensa ist zunächst geschlossen, auch der Wasserspender wird nicht zugänglich sein! Wenn wir hier Änderungen vornehmen, informieren wir rechtzeitig.

Bewertung:
Hier fügen wir einen Auszug aus dem Schreiben des Kultusministers vom April 2020
„Hinsichtlich der Bewertung der unterrichtsersetzenden Lernsituationen möchte ich klarstellen, dass nach Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs keine Bewertung des Wissens und der Kompetenzen, die sich Schülerinnen und Schüler in der Zeit der Freistellung vom Unterricht angeeignet haben, im Sinne einer Leistungsbewertung gemäß § 73 HSchG erfolgen darf.
Notwendig ist aber, dass die Lehrkräfte nach der Wiederaufnahme des Unterrichts die Lernstände der Schülerinnen und Schüler ermitteln und die Inhalte der Lernangebote aus dieser Phase aufgreifen. Nach der vertiefenden Behandlung im regulären Unterricht können diese Inhalte zu einem geeigneten Zeitpunkt auch Gegenstand von Leistungsnachweisen werden und einer Leistungsbewertung unterliegen. Ebenso ist es aus pädagogischen Erwägungen für die Lehrkraft möglich, besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler positiv zu berücksichtigen“

Am Montag zum Unterrichtsbeginn werden zunächst die Klassenlehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern sprechen und einen Wiedereinstieg vorbereiten. Dazu gehört das Besprechen der Erfahrungen der letzten Wochen, die Klärung von Fragen rund um die Unterrichtssituation und natürlich auch die Besprechung der Verhaltens- und Hygienevorschriften. Bitte besprechen Sie diese mit Ihrem Kind als Eltern/Erziehungsberechtigte schon zu Hause.

 

Aufträge:
- Die Arbeitsaufträge sind zu erledigen – so gut es jede/jeder kann - und an die jeweiligen Klassenlehrkräfte digital zurückzusenden. Bitte hier darauf achten, dass der Vor- und Zuname und die Klasse und der betreffende Arbeitsauftrag benannt sind. Die Lehrkräfte können sonst die Arbeitsergebnisse nicht zuordnen. Sollte eine digitale Rücksendung nicht möglich sein, werfen die Schüler die Ergebnisse in (einem Umschlag) den Briefkasten am Haupteingang. Dazu ist eine klare Kennzeichnung erforderlich (Absender: Schülername, Klasse, Arbeitsauftrag Adressat: Name der Lehrkraft)
- Feedback/Rückmeldung erhalten Sie zu einem von der Lehrkraft vereinbarten Zeitpunkt. Diese erfolgt z.T. als Musterlösung, als Gruppenfeedback o.ä. Rückfragen der Schülerinnen können selbstverständlich weiter erfolgen.
- Für Jahrgang 5 werden wir in den nächsten Tagen als Pilotschule IT über die Klassenlehrkräfte persönliche Mailadressen vergeben (wie für die Lehrkräfte) und ein Passwort dazu. Damit verschaffen wir den Klassenlehrkräften die Möglichkeit zum Chat mit den Schülerinnen und Schülern.
- Wir werden die Arbeitsaufträge bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern verstärkt mit kurzfristigerer Terminierung und dadurch mit kleineren Arbeitspakten gestalten.
- Außerdem werden wir fachübergreifend und jahrgangsübergreifend Anregungen für individuelle Miniprojekte in den nächsten Tagen auf der Homepage veröffentlichen.

Die Situation ist weiterhin schwierig und komplex.
Wir sollten nun für die nächsten Schritte weiterhin viel Sorgfalt walten lassen, geduldig sein und die notwendigen Beschränkungen und Regeln beachten.

Wir wünschen Ihnen und uns dazu viel Erfolg.

Wir freuen uns auf den 9/10 Jahrgang und bleiben weiterhin wie bislang mit den Aufträgen und Kommunikationswegen in Kontakt. Ein herzliches Dankeschön an den Schulelternbeirat und die Klassenelternbeiräte für die Unterstützung der Kommunikation.

Alles Gute weiterhin

Freundiche Grüße

G. Zimmerer, M.A.
Schulleiterin

Allgemeines Verhalten:

- Bei Krankheit nicht in die Schule kommen, Entschuldigung der Eltern werden der Klassenlehrkraft spätestens am 3. Tag vorgelegt (gerne per Mail)
- Chronisch kranke Schülerinnen und Schüler sind vom Präsenzunterricht befreit und erledigen die Aufträge zu Hause, reichen die Ergebnisse ein
- Nies- und Hustenetikette beachten (in die Armbeuge husten /niesen)
- Häufiges Händewaschen (nach Ankunft, nach der Pause, Toilettengang)
Abstand halten:
- 1, 5 m Mindestabstand halten auf dem Weg zu den Unterrichtsräumen, in den Räumen und bei Pausen innerhalb der Lerngruppe
- Betreten der Unterrichtsräume einzeln
Kontakt:
- 1+1 Kontakt ausschließlich, d.h. max mit einer anderen Person mit Mindestabstand Kontakt halten, am besten mit derselben Person für den gesamten Lerntag, keine Gruppenbildung
- Einzelarbeitsplatz
Hygiene:
- Tragen eines Behelfsschutzes/Mundschutzes im öffentlichen Nahverkehr und auf dem Weg zum Unterrichtsraum, empfehlenswert zum eigenen Schutz auch während des Unterrichts
- Pause: Kontakt 1,5 m Abstand – 1+1 (am besten immer die gleiche Person! zumindest für 1. Woche)
- Hygieneregeln einhalten: Hände waschen; Hände waschen vor Unterrichtsbeginn
- Kein Austausch von Material
- Kein Teilen von Essen und/oder Getränken, Essen nur in der Pause draußen
- Lüften des Unterrichtsraums (Stoßlüften)
- Reinigen der Tische
- Vor und nach der Schule Kontaktgebote einhalten
- direkter Weg zur Schule und nach Hause, kein Aufenthalt auf dem Schulgelände, in der Schule oder der näheren Umgebung
- die Lehrer begleiten die Lernenden bis zum Busbahnhof, dort ist Busaufsicht eingeplant
In dieser Ausnahmesituation müssen wir uns alle aufeinander verlassen können.
Bei Verstößen gegen diese Verhaltensregeln, ist eine Teilnahme am Unterricht für den betreffenden Tag beendet, eine Suspendierung mit ihren Konsequenzen wird ausgesprochen Die Eltern werden benachrichtigt und der/die Betreffende verlässt das Schulgelände.
gez. G. Zimmerer

  • Zunächst für die Jahrgänge 9/10.
  • Termin für die Abschlussprüfungen: 25. bis 29.05.2020.
  • Aufträge werden weiter auf der Homepage eingestellt.
  • Weitere Informationen folgen ab der kommenden Woche.
  • Lesen Sie hier den Brief der Schulleitung an alle Eltern.

 

Liebe Eltern,

unter diesen Links finden Sie wichtige Telefonnummern und Hilfsangebote, Sorgentelfon für Eltern und Kinder.

Hilfsangebote

Sorgentelefon

Der Förderverein  lädt für den 25.3.2020 zur Mitgliederversammlung ein.

Näheres unter 

http://foerderverein-kks.de/.

An der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold wurden die Sieger der ersten Runde des hessischen Mathematikwettbewerbs im Jahrgang 8 ausgezeichnet.
Stufenleiterin 7/8 Karina Heppner und Fachbereichsleiterin für Mathematik, Julia Steitz, ehrten die Besten des Jahrgangs 8. Die Lehrkräfte gratulierten den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg sehr herzlich und wünschten ihnen auch für die zweite Runde am 4. März viel Erfolg. Belohnt wurden die herausragenden Leistungen von Johanna König, Maurice Rüffer, Sebastian Idel und Anthony Garcia mit einer Urkunde sowie einem Buchgutschein.

Die Paten der 9. und 10. Klassen organisierten in der vergangenen Woche eine After-Faschingsparty für alle KKS-Narren der Unterstufe. Faschingsmusik sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Für das leibliche Wohl wurde in Form von Naschtüten und Getränken ebenfalls gesorgt.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Leserinnen und Leser,

In den letzten Wochen hatten wir viel Besuch an der KKS.

Im Rahmen eines Erasmus-Projekts „Kommunikation“ besuchten uns Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften aus den teilnehmenden Ländern Bulgarien, Kroatien, Polen, Portugal, Spanien. Nicht nur das die KKS die gastgebende Schule für den ersten Besuch war, ist sie auch federführend für die Konzeption des zwei Jahre andauernden Projekts. Der Auftakt war fulminant, die Begeisterung groß. Im Februar 2020 schon steht der nächste Arbeitsbesuch an. Die Gruppe reist nach Madrid. Weitere Informationen stellen wir auf der Homepage unter „Erasmus“ ein.

Zuvor konnten wir am 15. November 2019 mit einem lebendigen und sehr erfolgreichen Festakt das Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen der Käthe-Kollwitz-Schule feiern. Die Schüler des Kurses Darstellendes Spiel starteten das Festprogramm, die Lernenden des Kurses Gesunde Ernährung/Catering konnten mit einem schmackhaften Buffet zum Abschluss der Veranstaltung überzeugen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte -  an die gesamte Schulgemeinde, die in den letzten 11 Monaten gemeinsam, engagiert, großartige Veranstaltungen plante und durchführte. Nach der Wanderausstellung des Mathematikums waren dies die Kunstaustellungen „Lebenswege – Leben eben“ in der Ev. Kirche in Langenselbold und im Schulamt in Hanau, die Aktion Käthe liest, Käthe Kultur 7.0, die Theateraufführen „Jetzt liegt es an uns“, das Konzert in der Ev. Kirche „und die Käthe singt für dich“ sowie nicht zuletzt das große Schulfest am 06.09.2019.

Der Fachbereich Sport initiierte zum zweiten Mal die Teilnahme der KKS am Hanauer Stadtlauf.. Dies wird auch im nächsten Jahr der Fall sein. Gerne können noch mehr Schülerinnen und Schüler, gerne auch Eltern teilnehmen.

Im Schulalltag gab es viele Erfolge, einige Hürden für Lernende zu überwinden. Deshalb freuen wir uns, dass seit September auch eine weitere Sozialpädagogin, eine UBUS Fachkraft, bei uns arbeitet. Sie hat sich inzwischen in der Schule eingewöhnt und arbeitet darüber hinaus noch mit halber Stelle an einer benachbarten Grundschule.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der KKS als Pilotschule IT im Main-Kinzig-Kreis. Das bedeutet, dass wir eine Ausstattung mit mobilen Endgeräten dank der Hilfe des Schulträgers aufbauen, die auch die Unterrichtsgestaltung verändert und den Lernenden nutzt.

Weitere Veränderungen bot das Ferienprojekt Mathematik für Jahrgang 5. Die positive Resonanz verheißt eine erfolgreiche Neuaufnahme in 2020. Außerdem richteten wir eine Familienklasse an der KKS in Kooperation mit dem ASK Hanau (Albert-Schweitzer-Kinderdorf) ein. Hier werden Lern-, Arbeits- und Sozialkompetenzen gemeinsam mit den Lernenden und Eltern mit Lehrkräften und Sozialpädagogen mit Zusatzausbildung trainiert.

Für das Jahr 2020 erwarten wir den Beginn einer umfangreichen Brandschutzsanierung, die zu einer Modernisierung der Räumlichkeiten führen wird.  Da nehmen wir die Unannehmlichkeiten von Lärm und Staub gerne in Kauf. Nach der Renovierung verfügt die KKS über neue Fachräume im Bereich Lehrküche, Räume für Arbeitslehre und Kulturelle Praxis. Die Unterrichtsräume werden ebenfalls erneuert. Die Planungen laufen seit etwa einem Jahr und sind vielversprechend. Die Mensa, Aula und Naturwissenschaften sind schon erneuert, so dass insgesamt gute Lernbedingungen vorherrschen werden.

Als Ausblick möchten wir Sie schon auf zwei interessante Themenabende für Eltern hinweisen: Am 13.02.2020 findet der Abend zur Mediennutzung /Medienerziehung statt. Wie Sie wissen sind wir als KKS am Projekt „Digitale Helden“ beteiligt. Zum anderen läuft seit langem das Präventionsprojekt „Umgang mit Alkohol“ im Dezember im Jahrgang 8, auch dazu bieten wir Ende Januar, am 29.01.2020 einen Elternabend an. Auf gute Resonanz hoffen wir für die gesellschaftlich relevanten Themenbereiche.

 

G.Zimmerer, M.A., Schulleiterin

Samstag, 07.Dezember 2019, 10.00 – 13.00 Uhr,

Die Schulgemeinde lädt herzlich ein!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die KKS als integrierte Gesamtschule von innen zu erleben. Sie sehen Unterrichtsergebnisse und haben die Möglichkeit an Schulführungen teilzunehmen. Spezielle Touren für Kinder sind ebenfalls im Angebot. Sie erhalten Einblick in unseren Alltag, hören und sehen kleine Aufführungen und Präsentationen. Vielfältige Projekte an der KKS stellen ihre Arbeit vor. Ebenso vertreten sind Schulelternbeirat und Förderverein.

Darüber hinaus haben Sie am Dienstag, 04. Februar 2020, 19.00 Uhr den Informationsabend der KKS zu besuchen. Nach einer kurzen Präsentation heißt es dann in unserem bewährten Format „Sie fragen – wir antworten“.

„Jetzt liegt es an uns - Es hat noch nicht gereicht“ ist eine eigen Produktion des Theaterkurses 10 unter Leitung von Jens Nimbler in Kooperation mit dem Chor unter der Leitung von Florian Neumann und dem Kunstfachbereich der Käthe Kollwitz Schule.
Wie Käthe Kollwitz damals in ihrer Zeit wirken wollte, haben die Schüler und Schülerinnen sich zur Aufgabe gemacht, in der heutigen Zeit zu wirken. „Käthe malte was Sie sah und wirkte damit unmittelbar“, so der Leitsatz des Stückes. In diesem sehr kurzweiligen provokanten Theaterstück „malen“ die Schüler und Schülerinnen keine Bilder sondern erzeugen Bilder und Gedanken in den Köpfen der Zuschauer. Viele Fragen zu heutigen Themen und Problemen werden gestellt und regen zum Nachdenken an.
Insgesamt sind immer ca. 25 Schüler und Schülerinnen auf der Bühne und zeigen ihr Können mit postmodernen Theatermethoden.
Beginn ist am 28.11.2019 um 19 Uhr in der Aula. Der Eintritt ist nach „eigenem Ermessen“ am Ende der Vorstellung zu entrichten.

Der Countdown läuft!

Wir haben geplant und vorbereitet, geübt und gemacht, ausgewählt und bestellt. Der Festausschuss tagte zum letzten Mal vor dem Fest, die kurzfristigen Aufgaben sind nahezu erledigt.

Wir sind bereit und freuen uns auf Sie und Euch!

ab 15.00 Uhr: Familien- und Spielfest, Kaffee und Kuchen, …

ab 18.00 Uhr: Programm auf zwei Bühnen, Speis´ und Trank

Der Förderverein der Käthe-Kollwitz-Schule Langenselbold e.V. veranstaltet
am Donnerstag, den 09. Mai 2019 um 19.30 Uhr seine jährliche Mitgliederversammlung.
Diese findet im “Info” der KKS, Ringstraße 55, 63505 Langenselbold statt.

Neben den Berichten des Vorstandes und der Kassenprüfer geht es hauptsächlich um die Darstellung der Situation des Vereines. Diese gestaltet sich kritisch, da es an ehrenamtlichen Mitarbeitern mangelt. Deshalb liegt der Focus auf der Vorausschau 2020 und den dann anstehenden Neuwahlen.
Folgende Tagesordnung ist für die Mitgliederversammlung angedacht:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung
  2. Bericht des Vorsitzenden
  3. Bericht des Beauftragten für Finanzen
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache zu den Berichten
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Behandlung der Anträge
  8. Vorausschau auf das Geschäftsjahr 2018/2019
  9. Vorausschau auf die Neuwahlen im Jahr 2020
  10. Verschiedenes / Anliegen der Vereinsmitglieder

In diesem Zusammenhang appellieren wir an alle Mitglieder zahlreich an der Mitgliederversammlung teilzunehmen und freuen uns auf neue “Mitmacher” in unserem Vorstandsteam.

„Wir achten auf uns, die Anderen und unsere Umgebung“

Schülerinnen und Schüler der Bienen AG haben riefen die Aktion „Blumenvielfalt für unsere Bienen“ ins Leben.
„Wir achten auf uns, die Anderen und unsere Umgebung“. Dieser Satz aus dem Leitbild der Schule von Mai 2018 veranlasste die Jugendlichen der AG sich um eine Verbesserung des Lebensumfelds der Schul-Bienen zu kümmern. Gesagt, getan. Die Jugendlichen beschafften sich Blumensamen und verteilten diesen mit kleinen Informationsbriefen in der Nachbarschaft. So ist Gutes getan und der Honig, der im Herbst geerntet wird, schmeckt zugleich noch intensiver. Dies ist Projektarbeit an der KKS, die nachhaltig, Sinn stiftende wirkt.
Diese und andere Aktionen dienen dazu, das Leitbild der Schule im Bewusstsein zu verankern und die Sätze mit Leben zu füllen. Lassen Sie sich von den nächsten Aktionen überraschen!

An der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold wurden die Sieger der ersten Runde des hessischen Mathematikwettbewerbs im Jahrgang 8 ausgezeichnet.

Schulleiterin Gabriele Zimmerer, Stufenleiterin 7/8 Karina Heppner und Fachbereichsleiterin für Mathematik, Julia Steitz, ehrten die Besten des Jahrgangs 8. Die Lehrkräfte gratulierten den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg sehr herzlich und wünschten ihnen auch für die zweite Runde am 7. März viel Erfolg. Belohnt wurden die herausragenden Leistungen von Ben Werthmann, Jan Niklas Hergenröder, Lysander Miho und Noél Levy mit einer Urkunde sowie einem Buchgutschein.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Also, ein Bereich, bei dem das Weiterlernen durch neue Erkenntnisse zum Alltag gehört.

Diese Exkursion des 10. Jahrgangs mit Frau Rau und Frau Werner stellt den Beginn etlicher gemeinsamer Aktionen im Rahmen einer Partnerschaft dar.
Um 9 Uhr wurden die Schüler und SchülerInnen von Frau Prediger begrüßt. Sie stellte den Langenselbolder Schülern die verschiedenen Studiengänge der Hochschule vor. Nach einer Fragerunde wurden die Schüler in zwei Gruppen eingeteilt und in verschiedene Labore der Materialtechnologie geführt. Sie beobachteten Tests der Bruchstärke unterschiedlicher Materialien wie Dachbalken oder Schutzbleche für Pkws.
Ein Parfüm wurde auf seine einzelnen Bestandteile untersucht, mit der Infrarotspektroskopie.
In einem Labor fand eine Vorlesung über Wasserstrahlschneiden statt, anschließend wurde eine Glasscheibe spiralförmig mit dem Wasserstrahl zerschnitten.
Die Schüler wechselten die Labore, so dass alle Lernenden überall einen Einblick erhielten.

Es ist fast so weit. Der Countdown läuft. Am 04.02.2019 wird die Wanderausstellung des Mathematikum an der KKS eröffnet. Bis zum Sonntag, 10.02.2019, erwarten wir unsere Gäste (siehe auch 50 Jahre KKS).

Bilder und Zeitungsartikel zum Mathematikum.

Am Dienstag, 05. Februar 2019, 19:00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr) können Sie nach dem Tag der offenen Tür der KKS im Dezember einen weiteren Einblick in unser Schulleben KKS erhalten. Der Eltern-Informationsabend bietet dazu eine Gelegenheit. Wir skizzieren kurz und prägnant die Schwerpunkte der Schule und beantworten dann vor allem Ihre Fragen.

Sie sind herzlich eingeladen!

mit beim Lauf gegen Gewalt in Hanau. Erstmals wird eine Gruppe der KKS, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern, an dem Lauf „Gemeinsam gegen Gewalt“ teilnehmen.
Um für die ca. 6 km lange Laufstrecke fit zu sein, wurde ein Vorbereitungstraining von Herrn Müller angeboten. Er initiierte diese Aktion als Teil der bewegten Pause und im Sportunterricht.
Den Teilnehmenden wünschen wir viel Erfolg, Durchhaltevermögen und Freude!

Der erwartete Tag ist da – die Jugendlichen, die am Austausch mit der Slinger High School in Wisconsin, USA, teilnehmen, sind abflugbereit. Mit Vorfreude und sicherlich auch großer Anspannung brechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren zwei Lehrkräften, Herrn Neumann und Frau Hildenhagen, auf. Verabschiedet werden sie am frühen Morgen von ihren Eltern und Frau Höll an der KKS in Langenselbold. Ein langer Flug steht bevor, danach folgt das Abholen am Flughafen und dann, was dann? Viele Fragen schwirren den Jugendlichen durch den Kopf: Wie geht das mit dem Englisch? Werde ich mich wohlfühlen? Finde ich schnell Kontakt? Wie sieht denn der Alltag tatsächlich in den USA aus. Wie ist das Schulleben? Wie lebt „meine“ Familie dort? Wie komme ich mit den neuen und vielleicht unerwarteten Situationen zurecht? Werde ich auch wenig Sehnsucht nach zu Hause haben?
Dies und vieles mehr werden die Teilnehmer berichten, wenn sie zurückkehren. Sie geben sicher einen Rückblick für Klassenkameraden, Eltern, Lehrkräfte. Ein paar Eindrücke stellen wir sicher auf die Homepage. Doch jetzt heißt es erst einmal – Enjoy your stay in the US! And, have a safe trip.

Ein strahlend schöner September Vormittag lud geradezu ein, bei der traditionellen Schulhofaktion mitzuwirken. Dieser Einladung des Schulelternbeirats folgte eine überaus große Zahl helfender Hände. Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte bohrten, sägten, führten Malerarbeiten aus. Eine der wichtigsten Aufgaben war es, im Schulgarten Ordnung zu schaffen. Auch die Bienen AG hatte alle Hände voll zu tun.

Zu einer zünftigen Schulhofaktion gehört natürlich auch eine kleine Schulhof-Feier. Das von zu Hause mitgebrachte Buffet der Helferinnen und Helfer war abwechslungsreich, lecker und reichhaltig. Schleckermäuler labten sich am Kuchen, herzhafte belegte Brote stellten andere Geschmäcker zufrieden. Bei einem Getränk, einer Tasse Kaffee war darüber hinaus Gelegenheit für das eine oder andere Gespräch. So wurden auch neue Kontakte geknüpft.

Alles in allem ruft diese Aktion schon wieder nach der nächsten. Sie ist nützlich und bereitet viel Freude.

Im Frühjahr gibt es die nächste Möglichkeit zum aktiven Erleben.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das Schuljahr 2018/19 ist bereits Alltag. Wir sind gut gestartet – trotz der Hitze in der ersten Woche. In der zweiten und dritten Woche mussten wir mit der einen oder anderen punktuellen Vertretungssituation umgehen. Insgesamt erscheint uns der Schulstart ruhig und gelassen. Das Wahlpflichtprogramm läuft fast ausnahmslos sehr gut an. Die Jahrgänge 9/10 starten alsbald in die Prüfungsvorbereitungen. Zunächst steht jedoch das zweiwöchige Praktikum des Jahrgangs 9 an. Die Berufsorientierung mit dem Baustein Beratung hat ebenfalls mit den Gesprächsangeboten von Frau Sigmund von der Agentur für Arbeit schon kleine Erfolge erzielt.

Die Bundesjugendspiele finden am 30.08.2018 entsprechend der Tagesplanung statt

Zum Wochenstart erlebten die Schülerinnen und Schüler in der ersten Pause eine angenehme Überraschung. Es gab frisch gekelterten Apfelsaft.

Nicht nur der Geschmack des Apfelsaftes zog die Kinder und Jugendlichen auf den Pausenhof.  Einige Lernende hatten zusammen mit den Lehrkräften, Herrn Nimbler und Herrn Roth, die Äpfel aus dem Schulgarten geerntet.

Die Apfelbäume trugen reichlich Äpfel, die Idee kam auf, kurzerhand wurde sie umgesetzt.  Passend zu den Angeboten der Schule im Bereich Schulgarten, gesunde Ernährung/Catering konnten bei der Apfelsaftverkostung Geschmacks- und Erfolgserlebnisse gewonnen werden.  Produktionsorientiertes Arbeiten zeigt den Lernende direkt die Zusammenhänge auf. Auch aus diesem Grund ist das gemeinsame Keltern ein Erfolgserlebnis.

Somit startete die Käthe gesund und fit in die Woche.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Leserinnen und Leser,

hiermit erhalten Sie den letzten Newsletter im Schuljahr 2017/18.

In diesen Tagen sind die amerikanischen Schülerinnen und Schüler noch zu Gast bei uns. Sie fühlen sich wohl und können dank der Arbeit von Frau Kächelein und Frau Höll ein attraktives Austauschprogramm erleben.

Macht es gut! Tschüss! Bye! Auf Wiedersehen!

154 Schülerinnen und Schüler wurden am 14. Juni 2018 anlässlich der Verabschiedungsfeier mit „Gänsehautmomenten“ (Zitat GNZ) in der Klosterberghalle feierlich entlassen. Die Moderatoren führten gekonnt und humorvoll durch das abwechslungsreiche Programm, das nicht nur die Absolventen und deren Eltern, sondern auch die Ehrengäste und die Schulgemeinde der KKS berührte und begeisterte.

Präsentation am Donnerstag, 21. Juni 2018, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr an der KKS

Die Ergebnisse der Aktionswoche können Sie/ könnt ihr am Donnnerstag Nachmittag in der Aula, der Pausenhalle sowie auf dem Schulhof anschauen.

Die Angebote der Aktionswoche sind breit gefächert: Es gibt Kunst und Nawi Werkstätten. Einige Schülerinnen und Schüler sind per Fahrrad oder gar zu Pferd unterwegs. Andere lösen Matherätsel. Einige lernen sicherer zu präsentieren. Ein neues Tonstudio wird eingerichtet. Wiederum andere Schülerinnen und Schüler nehmen an einem Schwimmkurs mit Zertifikat teil, erproben sich in Akrobatik uvm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Das hat sich doch mal gelohnt. Nachdem alle 8. und 9. Klassen ihre Praktika beendet hatten, mussten die Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsordner anfertigen.
Hier sollten sie ihre Erfahrungen dokumentieren. Tagesberichte, Wochenberichte, sowie die Beschreibung einzelner Tätigkeiten gehörten ebenso zu den Aufgaben, wie auch die mit dem Praktikum verbundenen  Hoffnungen, Ängste und Erwartungen.

DIE Plattform für junge Talente.

„Gesang, Spiel und Tanz“ erwartet Sie am Mittwoch, 02. Mai 2018, 19.00 Uhr in der Aula der KKS. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie Ihre Favoriten bei der diesjährigen Talentshow. Der Förderverein übernimmt die Versorgung mit Getränken und Snacks.

Wir freuen uns auf einen weiteren kulturellen Höhepunkt der KKS.

Danke allen Aktiven, die die Frühjahrs-Schulhofaktion unterstützt haben! Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Im Schulgarten wurde rund um das Bienenhaus kräftig aufgeräumt. Molche werden in den nächsten Tagen in den Schulteich einziehen. Im Schulgarten wurde gepflanzt und Unkraut gezupft. Sitzbänke und Picknickgarnituren wurden überholt und neu versiegelt. Sitzmöbel neu hergestellt, gestrichen und zusammengeschraubt. Der Sockel des Hauptgebäudes wurde ausgebessert und frisch gestrichen. Auf Schulhof der Jahrgänge 5,6,7 sind die Spielflächen frisch renoviert und viele helfende Hände beseitigten Unkraut.

Auf los geht´s los. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der Abschlussjahrgänge gutes Gelingen und viel Erfolg bei den schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch. Die Vorbereitungsphase ist abgeschlossen, jetzt zeigt, was ihr könnt.

Alles Gute!

Am Samstag, 28. April 2018, ist es wieder soweit. Der Schulelternbeirat lädt ein zur Schulhofverschönerung. Ab 9.00 Uhr geht es los mit Unkraut jäten, Pflanzen setzen.
Maler kommen auf ihre Kosten beim Streichen des Sockels der Außenfassade oder beim Bemalen von Sitzgelegenheiten im Schulhof. Eine Verpflegungsgruppe hat in den letzten Jahren immer wieder Getränke, leckere Brötchen und Kuchen vorbreitet.
Wir freuen uns auf viele helfende Hände – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Gäste ….

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Leserinnen und Leser,

nach den Osterferien starten wir schon in das letzte Quartal des Schuljahres 2017/18. Der Ausblick soll Sie und Euch auf diese Wochen einstimmen.

Ausblick Schule international: Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünschen wir eine spannende und intensive Zeit in den USA. Frau Kächelein hat dankenswerterweise die Leitung der Fahrt übernommen, die Organisation lag in den Händen von Frau Höll und Frau Kächelein. Have fun and come back safely!

Der Mailand-Austausch geht in die Rückrunde. Die Hinrunde endete mit einem Sieg für beide Mannschaften in punkto europäischer Verständigung zum Thema sports. Frau Blume und Herr Suchopar feuern die TN der Käthe Kollwitz nunmehr in Italien an, wir wünschen Fair Play, Toleranz und viele neue Eindrücke und Lernanlässe. Ciao, alla prossima!

Am 12. April begegnet der 6. Jahrgang der Kultur und Sprache Frankreichs. Die KKS besucht ganz ohne eine antreten zu müssen Frankreich im France mobil. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit in einem Bus und in Klassenräumen einen Vorgeschmack auf einen möglichen Französisch-Unterricht ab Jahrgang 7 zu genießen. Bonjour, bienvenue à KKS.

Am 21. März 2018 wurde das postmoderne Stück „Romeo ft. MC Julia gegeben. Gemeinsam mit der Tanz AG und dem KKS Chor entwickelte der Theaterkurs des 9. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Nimbler eine moderne Fassung von Romeo und Julia. Das Grundgerüst des berühmt berüchtigten Stückes von William Shakespeare blieb dennoch bestehen. Aus einem Mord wurde zum Beispiel ein blutiges aber faires Tanzbattle. Ein einfaches Theaterstück mit einer normalen Bühne war hier nicht erwarten. Die zahlreichen Zuschauer freuten Sie sich über einen spaßigen und abwechslungsreichen Abend rund um die Liebe.

In dem umgeschriebenen Stück ging es, kurz zusammengefasst, um die zwei Familien Capulets und Montague. Warum diese eigentlich verfeindet sind, ist schlussendlich nicht bekannt. Man weiß, es sind zwei Adelsfamilien. Die Capulets haben eine wunderschöne Tochter namens Julia und die Montagues einen schönen Sohn, namens Romeo. Die beiden verlieben sich unsterblich ineinander. Julia, hier als Gangsterbraut und Romeo als Nerd, der Mathematik über alles liebt. Der WPU- Kurs wollte dem Publikum dabei vermitteln, sich vielleicht selbst wiederzuerkennen. Sie konnten sich zum Beispiel die Frage stellen: Hat Liebe Grenzen? Gibt es solch eine vergleichbare Liebe heute überhaupt noch oder wie lernt man sich heute kennen?

Im Rahmen des GL-Unterrichts zur Unterrichtseinheit „Das Leben im 2. Weltkrieg“ besuchten die 10. Klassen gemeinsam mit ihren Klassenlehrern am Dienstag, den 06. Februar 2018 das KZ Buchenwald nahe Weimar. Nach einem informierenden Filmeinstieg gab es eine zweistündige Führung auf dem Gelände des KZs.

Im Rahmen des Erasmus Projekts haben die Projektteilnehmer sowie der Fachbereich Religion Spenden für Haiti gesammelt. Auch der Elternbeirat hat sich an der Aktion beteiligt. Somit kann die Schule die Summe von € 600 überweisen!

Das Erasmus Projekt ist ein internationales Schulprojekt, an dem sich Schulen mehrerer Länder beteiligen. Die letzte Begegnung der beteiligten Schulen fand vor einigen Wochen in Portugal statt.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Lehrkräfte, waren Sie heute schon im Netz? Wie viel Zeit verbringt Ihr Kind in der digitalen Welt? Was heißt für Sie Medienkompetenz als Aufgabe von Schule, Familie und unserer Gesellschaft?

Wir alle beschäftigen uns tagtäglich im beruflichen und privaten Umfeld mit diesen und ähnlichen Fragen.

Lassen wir uns von einem Fachmann informieren. Er wird uns sicher auch Entwicklungen aufzeigen.

Zwölf Schülerinnen und Schüler machten sich drei Tage lang auf den Weg sich als neue Schülervertretung zu formieren. Nachdem lustige Kennenlernspiele erprobt waren, wurden die Erwartungen und Wünsche für die neue SV notiert. Schnell wurde klar, in welche Richtung die neue SV arbeiten möchte. Grundlagen der Schülervertretung, welche Rechte und Pflichten beinhaltet, sowie Projektmanagement waren in den vergangenen Tagen die Schwerpunkte des Seminars.

Am Montag, 05. Februar 2018, 19.00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr) können Sie nach dem Tag der offenen Tür der KKS im Dezember einen weiteren Einblick in unser Schulleben KKS erhalten. Der Eltern-Informationsabend bietet dazu eine Gelegenheit. Wir skizzieren kurz und prägnant die Schwerpunkte der Schule und beantworten dann vor allem Ihre Fragen.

Sie sind herzlich eingeladen!

bitte den 26. April 2018 vormerken, wie auch schon im Schuljahreskalender aufgeführt. Dieser Tag dient insbesondere dazu in Berufsfelder hinein zu schnuppern, die den girls und den boys eher unbekannt sind. Rund um den Tag gibt es zahlreiche attraktive Angebote von Firmen, die so nur an diesen Tag genutzt werden können.

Es lohnt sich also, frühzeitig mit der Auswahl zu beginnen. Im Netz ist dazu eine gute Übersicht vorhanden, auch die Anmeldeformulare sind dort verfügbar, ebenso wie die Modalitäten der Teilnahme. An der KKS gibt es Broschüren und Anmeldeformulare auch in der Ansprechbar!

Zum Jahresende 2017 konnte der Schulsanitätsdienst auf eine 10jährige sehr erfolgreiche Tätigkeit zurück blicken. Am Tag der offenen Tür haben die „Sanis“ schon auf dieses beeindruckende Jubiläum hingewiesen.

Die Arbeit der Schülerinnen und Schüler, die sich hier freiwillig engagieren, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sie nicht für Linderung des einen oder anderen Leids sorgen können. Unter der kompetenten und zuverlässigen Leitung von Herrn Steinhauser bildet sich die Gruppe regelmäßig fort, führt dazu auch regelmäßig Arbeitssitzungen durch und sorgt vor allem für den Dienst im Sani-Raum während der großen Pausen.

Schöne Ferien.

Frohe  Weihnachten und alles Gute für ein glückliches, friedliches und gesundes 2018.

Wir sehen uns wieder am Montag, 15. Januar 2018 (Unterrichtsbeginn nach Stundenplan)

für die Schulgemeinde

G. Zimmerer
Schulleiterin

Am 09.Dezember 2017 öffnete die Käthe für alle kleinen und großen Besucher ihre Türen. Auf einem Rundgang durch das Schulgebäude wurde den Gästen einiges geboten. Die Schulleitung, die Lehrer und die Schüler gewährten einen Blick hinter die Kulissen und präsentierten verschiedene Schulprojekte und -aktionen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, 
liebe Leserinnen und Leser, 
 
für die verbleibenden Schultage im Jahr 2017 wünschen wir Kraft und Motivation für den Endspurt. Genießen Sie/genießt die Adventstage und vielleicht ein paar schöne winterliche, verschneite Tage.

Wir laden herzlich ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, 09.12.2017, 10.00 bis 13.00 Uhr.

Sie erhalten einen Einblick in die Schule, ihr Angebot. Vielfältige Aktionen zeigen Ihnen die Arbeit aus Projekten und Unterrichtsfächern. 

#Zwanzig Minuten Zeit für Sich #Meditative Musik #Besinnung auf sich selbst #Erster Advent #Dunkle Pausenhalle #Impulse und Bilder #Religionsfachbereich

Freitagmorgen, die Schule Beginnt in 20 Minuten, die Pausenhalle ist dunkel und Musik erklingt. Eintretende Schüler(innen) merken direkt, irgendetwas ist anders…
In der Mitte der Pausenhalle stehen vier selbstgemalte, abstrakte Bilder. Tannenzweige, leise Musik und Kerzenlicht füllen den Raum. Es wird deutlich, irgendetwas ist anders …

Liebe Leserin, lieber Leser viele kleine bunte Mosaiksteine aus dem alltäglichen Lernen der KKS zeigen wir heute.

Wir laden herzlich ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, 09.12.2017, 10.00 bis 13.00 Uhr.

Sie erhalten einen Einblick in die Schule, ihr Angebot. Vielfältige Aktionen zeigen Ihnen die Arbeit aus Projekten und Unterrichtsfächern. Schulelternbeirat, SV und Förderverein sind ebenfalls dabei. Unsere Mensa präsentiert sich mit einem kleinen Snack Angebot.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und über Ihr Interesse

Flyer zum Tag der offenen Tür

G. Zimmerer, M.A.
Schulleiterin

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

für die Phase zwischen Herbst- und Weihnachtsferien den Lernenden gute Motivation, Ausdauer und viel Erfolg!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zum Schuljahresstart wünsche ich Euch, die ihr im Zentrum des schulischen Lebens steht, einen guten Anfang. Nutzt die Möglichkeiten des neuen Schuljahres, nehmt die Rückschläge und Fehler, die ihr machen werdet als Lernchancen und lebt unser Motto: 

„etwas leisten und sich wohlfühlen“.

Als neue Schulleiterin der KKS trage ich meinen Teil dazu bei, dass wir gemeinsam diese Atmosphäre schaffen und euer Lernen begleiten, unterstützen und voranbringen. 
Ich wünsche mir eine gute Kooperation mit euch und mit Ihnen, den Eltern und Erziehungsberechtigten. Im Rahmen der Schulelternbeiratssitzungen lernen wir uns dann sicher kennen und können eine gemeinsame Arbeitsgrundlage schaffen. 
Wir sehen uns ab Montag, 14. August 2017, ich freue mich auf euch und auf Sie!

Gabriele Zimmerer, M.A
Schulleiterin

Die Aufnahmefeier der KKS für den 5. Jahrgang war ein „voller Erfolg“. Die Aula war bis auf den letzten Platz und darüber hinaus gefüllt. Eltern, Großeltern, Freunden, sie alle wollten den besonderen Tag in der Schullaufbahn der Mädchen und Jungen würdig begleiten und mitgestalten. 

Der Kurs „Betrieblicher Praxistag“ besteht aus 38 Schülerinnen und Schülern im 9. Jahrgang. Gemeinsam mit ihren Lehrern suchen sie eine geeignete Ausbildungsstelle. In diesem Rahmen werden Betriebserkundungen, Bewerbungstrainings, Projekte zur Bildung von Teamfähigkeit und Praxistage in Betrieben angeboten und durchgeführt. Am Dienstag, den 22. August teilte sich die Gruppe in zwei Interessengebiete. Während eine Gruppe das Altenzentrum Rodenbach und die dortige Schule für Altenpflege besuchte, fuhren die anderen Schüler zur Hanau zur Ausbildungswerkstatt der Firma VAC.